Schritt 1:

Mit Hilfe unserer legendären russischen Hacke haben wir den Umriss des Hochbeetes gekennzeichnet. Dafür wird die obere Grasnabe abgenommen.

 

Schritt 2:

Nun wird eine ca.15 cm tiefe Furche entlang der gekennzeichneten Nabe gezogen.

 

Schritt 3:

Setzt setzen wir die Dachplatten. Dabei ist es wichtig, dass die Platten einen leichten Sturz nach innen haben um das Gewicht der Erde standhalten zu können.

 

Schritt 4:

Mit dem Gummihammer, dem Meterstab und viel Augenmass werden die Platten ausgerichtet. Wenn die ideale Position gefunden worden ist, kann man sie mit dem vorhandenen Aushub fest in die Erde drücken.

 

Schritt 5:

Nun kann man das Beet befüllen. Falls eine Schubkarre verwendet wird, bitten wir um Vorsicht, da die Platten sehr leicht durch das Gewicht des Karrens wieder verschoben werden können.