Biogasanlage

Biogas wird durch kontrollierte Fäulnisprozesse in der Anlage produziert. Der wertvolle Stoff in dieser Gasmischung ist Methan, das als Brennstoff für die Stromerzeugung eingesetzt wird. Obwohl Fäulnisprozesse in der Biogasanlage unabdingbar sind, können EM-aktiv und aktivierte Pflanzenkohle auch hier effektiv eingesetzt werden.

 

Eine Optimierung der Silierprozesse von Gras- und Maissilage oder GPS mit EM-aktiv minimiert Energieverluste bei der Silagekonservierung, verbessert somit den Energiegehalt und erhöht die Biogasmenge aus dem Feststoff.

 

Direkt im Fermenter wird die aktivierte Pflanzenkohle eingesetzt. Sie kommt täglich direkt mit der Fütterung in den Fermenter. Bereits geringe Mengen (0,1% vom Gesamtinput) haben sicht- und messbare Effekte. Gleicher Output bei weniger Input und 1-2% mehr Methan im Biogas.