Geboren bin ich im Sternzeichen des Wassermanns.

Schon seit frühester Kindheit hat mich der Wald und die Natur magisch angezogen.

Vor allem die Jahreszeiten waren für mich ein großes Wunder.

Meine damaligen Freunde und ich waren schon voller Spannung bis der Frühling kam.

Endlich wieder raus in die Natur Fahrrad fahren, verstecken spielen oder am liebsten kicken.

Im Sommer erlebten wir dann große Abenteuer beim Zelten im gefährlichen Garten hinterm Haus, und als der Winter nahte waren wir gar nicht mehr zu halten, wir brachten unsere Rennschlitten auf Vordermann und bereiteten uns auf das alljährliche große Formel 1 Winterrennen vor.

 

Ich hätte wahrscheinlich diese wunderbaren Momente in der Natur nicht erlebt, wenn ich mit Handy und Computer aufgewachsen wäre.

 

Nach Beendigung der Schulzeit begann ich auf Anraten meiner Eltern eine Lehre zum Schlosser.

Es war für mich keine leichte Zeit, da ich mich wie ein Vogel im Käfig fühlte.

8 Stunden am Tag unter Neonlicht arbeiten hat nicht viel Gemeinsamkeiten mit Lagern im Wald bauen.

Aber ich biss mich durch und schloss die Lehre erfolgreich ab.

Aufgrund von gesundheitlichen Problemen begann ich kurz nach Ende meiner Lehrzeit eine Umschulung zum Arbeitserzieher und arbeitete dann in verschiedenen sozialen Einrichtungen.

 

Seit meiner Geburt im Februar 1987 musste ich mich immer mit starken seelischen und körperlichen Leiden auseinandersetzen, denn schon im Säuglingsalter bekam ich aufgrund von starken Darminfektionen hohe Dosen an Antibiotika.

Im Alter von 8 Jahren kam dann noch ein schweres seelisches Trauma hinzu.

Diese ganzen Belastungen machten mich zu einem Grenzgänger.

Ich wollte das Leben herausfordern und so suchte ich ständig nach Grenzerfahrungen.

Immer nach dem Motto, je gefährlicher desto besser.

Diese Lebensweise setzte meinem Körper wie auch meiner seelischen Verfassung immer mehr zu. 

Viele ganzheitlichen Ausbildungen wie Mentaltrainer, Hypnosetherapeut und Lebensberater brachten mir Erkenntnisse und Einsichten mein Leben zu verstehen und ganzheitlich zu hinterfragen.

 

Im September 2014 kam ich zu Michael Winter in eine EM Beratung.

Wir merkten schnell, dass wir aus dem gleichen Holz geschnitzt sind und so wurden wir im Laufe der Zeit immer bessere Freunde.

Michael führte mich nach und nach in die Welt der Mikroorganismen ein.

 

Da ich ein sehr naturverbundener Mensch bin, faszinierte mich dieses Thema sofort, und so durfte ich in dieser Zeit viele praktische Erfahrungen sammeln.

Vor allem der Garten hat es uns angetan.

Vom Beete bauen bis zum Säen und Setzlinge ziehen mit EM war alles dabei.

Aber nicht nur der Garten faszinierte mich, sondern auch meine wiedergewonnene Gesundheit und die Erfolge in meiner eigenen Familie zeigten mir auf, wie und wo mein weiterer Weg verlaufen sollte.

 

Anfang 2015 gründeten wir dann unsere Firma Ravera GbR (gemeinsam verändern).

Unseren Slogan haben wir bewusst gewählt, weil wir wissen, dass eine Veränderung nur durch das gemeinsame Streben zum Guten möglich ist.

 

Die Effektiven Mikroorganismen spielen bei dieser Veränderung eine tragende Rolle, da sie der Grundbaustein alles Lebendigen darstellen.

 

Ich bin sehr dankbar, dass das Leben mir die Möglichkeit gab und gibt, den Menschen, Tieren und der Umwelt das zurückzugeben was ihnen genommen wurde.

 

Mit und nicht gegen die Natur zu schaffen erfüllt mich mit großer Freude.